Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

05. Juli 2020

Search form

Search form

Von der Schule ins eigene Unternehmen

Von der Schule ins eigene Unternehmen© Pexels.com/Patrick Case

Österreichischer Trauner Verlag publiziert “Praxiskompass Entrepreneurship” für berufsbildende höhere Schulen. Kombination von Grundsatzwissen und Expertensichtweisen soll Unternehmergeist junger Menschen fördern.

(red/mich/cc) Die österreichische Wirtschaft benötigt gut ausgebildete und motivierte junge Firmengründer. Der Linzer Trauner Verlag versucht, den dafür notwendigen Unternehmergeist bereits in berufsbildenden Schulen zu fördern und publiziert das neue Lehrbuch “Praxiskompass Entrepreneurship” als multimedial aufbereiteten Leitfaden für erfolgreiche Unternehmensgründungen. Neben theoretischem Fachwissen stehen vor allem viele spannende Beispiele aus der Praxis im Mittelpunkt des Buchs, darunter die Erfahrungen von Runtastic-Gründer Florian Gschwandtner, Tractive-CEO Michael Hurnaus oder Mützenmafia-Designerin Kristina Blaschitz. 

Lust auf Unternehmensgründung
“Wir wollen SchülerInnen mit dem neuen Buch Lust auf die Gründung eines eigenen Unternehmens machen und ihnen dafür auch das richtige Rüstzeug bereitstellen”, sagt Sonja Trauner, Verlagschefin. Das Lehr- und Arbeitsbuch kann für das kommende Schuljahr von allen berufsbildenden Schulen wie HAK, HTL oder Höheren Lehranstalten für wirtschaftliche Berufe für den Ausbildungsschwerpunkt “Entrepreneurship und Management” bestellt werden. Die Kapitel reichen von der Entwicklung einer Idee über die Erstellung eines Businessplans, dem Finden von Finanzierungsmöglichkeiten, neuen Ansätzen in den Bereichen Marketing und Mitarbeiterführung bis hin zu möglichen Strategien in der Reifephase eines Unternehmens.

Aus Erfahrung lernen
Einer der fünf Autoren des Buchs ist etwa der Start-Up-Coach Gerold Weisz: “Die SchülerInnen sollen aus den spannenden Erfahrungen von erfolgreichen Start-Ups lernen - aber auch von jenen, die es leider nicht geschafft haben. Neben vielen Best-Practice-Beispielen werden deshalb auch die Worst-Practice-Fälle aufbereitet. Eine gute ‘Kultur des Scheiterns’ und das Lernen aus Fehlern sind ebenso relevante Bausteine für eine erfolgreiche Start-Up-Szene im Land“, so Weisz, der auch an der Uni Graz und der FH Oberösterreich lehrt.

Multimedialer Mehrwert
Das neue Lehr- und Arbeitsbuch beinhaltet zudem zahlreiche Wissensfragen, Praxisübungen sowie Überprüfungen zum Thema Zielerreichung und zu allen Segmenten gibt es anschauliches Bildmaterial. Einen Mehrwert für Schüler und Lehrer soll auch die multimediale Aufbereitung des Buchs mit weiterführendem Online-Content liefern. “Über QR-Codes gibt es zahlreiche Verweise zu spannenden Online-Videos sowie auf unsere Lernplattform (Anm. trauner-digibox.com)“, so Sonja Trauner. Der neue “Praxiskompass Entrepreneurship” ist auch als E-Book erhältlich und eignet sich nicht nur für den Unterricht, sondern auch für alle, die ein Unternehmen gründen, ihr Wissen ausbauen oder dieses weiter vertiefen möchten, so der Trauner-Verlag in einer Aussendung.

Links

red/mich/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 29.05.2020