Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

16. Juli 2019

Search form

Search form

Die nächste Generation energiesparender Chips

Die nächste Generation energiesparender Chips© Bilderbox.com

Startschuss für internationales Forschungsprojekt zu Themen erneuerbare Energien, Elektromobilität und CO2-Reduktion. Infineon Austria leitet EU-Projekt „UltimateGaN“ mit 26 Partnern aus neun Ländern. Fokus auf neues Halbleitermaterial Galliumnitrid (GaN).

(red/mich) Der Startschuss für das europäische Forschungsprojekt UltimateGaN (Research for GaN technologies, devices and applications to address the challenges of the futureGaN roadmap) unter der Leitung von Infineon Austria ist passiert. 26 Partner aus neun Ländern forschen in den kommenden drei Jahren an der nächsten Energiesparchip-Generation, die auf dem neuen Halbleitermaterial Galliumnitrid (GaN) basiert.

Energiesparchips aus neuen Materialien wie Galliumnitrid spielen eine entscheidende Rolle, den Strom weitaus effizienter zu wandeln als bisher und damit auch Energie zu sparen und den CO2-Ausstoss zu reduzieren. Ziel dieses neuen angewandten Forschungsprojekts ist, diese Leistungshalbleiter zu global wettbewerbsfähigen Kosten für eine Vielzahl von Anwendungen bereitzustellen. Mit einem Volumen von 48 Millionen Euro zählt UltimateGaN aktuell zu einem der größten europäischen Forschungsprojekte.

Links

red/mich, Economy Ausgabe Webartikel, 16.05.2019