Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

05. Dezember 2022

Search form

Search form

Europäischer Innovation Hub startet in Österreich

Europäischer Innovation Hub startet in Österreich© Pexels.com/cottonbro

Unterstützung von Unternehmen bei digitalen Herausforderungen als Ziel des neuen EDIH AI5production. Der größte von vier heimischen European Digital Innovation Hubs wird von der TU Wien koordiniert.

(red/mich) EDIH steht für European Digital Innovation Hub und der neue und fünfte Hub hat nun den Namen AI5production. Ziel dieses mit EU- und nationalen Mitteln geförderten Hubs ist es, Unternehmen bei den digitalen Herausforderungen der Gegenwart zu unterstützen. „AI5production“ ist der größte von bis dato vier österreichischen EDIHs und bietet Expertise in den Bereichen Digital Design, Digital Production, Cyber Security und Künstliche Intelligenz. 17 Unis, FE-Zentren und Industriepartner aus Wien und Oberösterreich gehören zu dem von der TU Wien koordinierten Hub „AI5production“.

Von VRVis über SBA bis Profactor und Softwarekompetenzzentrum Hagenberg
Beteiligt sind TU Wien (Pilotfabrik Industrie 4.0), das AIT (Center for Digital Production), die Uni Wien (EIT Manufacturing), das INiTS der Stadt Wien, das Zentrum für Virtual Reality und Visualisierung Forschungs-GmbH (VRVis) und das Forschungszentrum Secure Business Austria (SBA - Research Center for Information Security).

Aus Oberösterreich gehören dazu die Profactor GmbH, das Ars Electronica Center in Linz, die FILL GmbH, das Linzer Center of Mechatronics (LCM); LIT Factory der Johannes Kepler Universität Linz, die Plattform Industrie 4.0, weiters das Regional Innovation Center 4.0 (RIC) und das Softwarekompetenzzentrum Hagenberg (SCCH).

Links

red/mich, Economy Ausgabe Webartikel, 15.11.2022