Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

06. Juli 2022

Search form

Search form

Neue Partnerschaft mit Start-Up im Tech-Segment

Neue Partnerschaft mit Start-Up im Tech-Segment© Pexels.com/pixabay

Berater EY unterstützt ab sofort heimisches Start-Up tech2people. Das Jungunternehmen entwickelt Robotic-Therapien für Menschen mit Querschnittlähmungen oder anderen neurologisch bedingten Einschränkungen.

(red/mich/cc) tech2people wurde 2019 von Gregor Demblin, MyAbility-Gründer und EY Entrepreneur Of The Year 2018, gemeinsam mit IT-Jurist Michael Seitlinger und Physiotherapeut Dennis Veit gegründet. Das Unternehmen kombiniert konventionelle Physiotherapie mit robotischen Geräten wie Lokomat oder Exoskeletten für Menschen mit neurologisch bedingten Einschränkungen nach Schlaganfällen, Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Parkinson oder Querschnittlähmungen. Mit diesen Methoden wird etwa am Wiedererlernen von Bewegungen, der Verbesserung von Funktionen und der Steigerung der Selbstständigkeit gearbeitet. 

Gleich und gleich gesellt sich gern‘
„tech2people ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie mit dem richtigen Brückenschlag zwischen Digitalisierung und herkömmlichen Therapiemethoden innovativer und sinnbringender Fortschritt erzielt werden kann und das unterstützen wir als EY gerne“, so Erich Lehner, Managing Partner Markets und Leiter Life Sciences bei EY Österreich. „Bei großen Vorhaben, wie tech2people sie verfolgt, ist die Wahl der richtigen Partner essenziell. Bei EY ist es vor allem die Expertise im Bereich Digitalisierung und neue Technologien, die das Fokusgebiet von tech2people optimal ergänzt“, ergänzt Gregor Demblin, Gründer tech2people. 

Links

red/mich/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 17.05.2022