Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

19. November 2019

Search form

Search form

Österreichs beste Schüler im Rechnungswesen

Österreichs beste Schüler im Rechnungswesen© Trauner Verlag

Trauner Verlag und Softwarehersteller BMD vergeben heurige Preise bei den School Awards zum Thema computergestütztes Rechnungswesen und Buchhaltung.

(red/mich) Die beste Nachwuchs-Buchhalterin Österreichs heißt im heurigen Jahr Julia Uhl. Die 18-jährige Schülerin der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe (HLW) in Steyr wurde für ihre hervorragenden Leistungen im computerunterstützten Rechnungswesen mit dem “School Award” ausgezeichnet. Bei dem jährlich vom Schulbuchverlag Trauner und dem Softwarehersteller BMD durchgeführten Wettbewerb sicherte sich die Oberösterreicherin den Sieg in der Kategorie Finanzbuchhaltung.

Vorteile am Arbeitsmarkt
12.000 Schüler der österreichischen berufsbildenden mittleren und höheren Schulen sowie Berufsschulen arbeiten mit der Business Software von BMD und den im Trauner Verlag erschienenen Praxishandbüchern. Viele von ihnen nahmen zudem auch heuer wieder an einer Online-Zertifizierung teil (Anm. 1.200 Schüler seit 2013). “Eine erfolgreich absolvierte Prüfung bringt den Schülern definitiv einen Vorteil am Arbeitsmarkt”, betonten Sonja Trauner und BMD-Geschäftsführer Ferdinand Wieser im Rahmen der Preisverleihung.

Tablets und Geldpreise
Im Bereich Warenwirtschaft gewann Christina Eckerstorfer von der HAK-Vöcklabruck. “Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung als erste Schülerin der HAK Vöcklabruck. Die erworbenen Kenntnisse konnte ich bereits beim Steuerberater in der Praxis einsetzen”, so Christina Eckerstorfer. Die ersten Plätze in den Klassengesamtwertungen gingen an die Klasse 3cBK3 der Berufsschule Wels 3 (Finanzbuchhaltung) und 4 BHL (Warenwirtschaft) von der HLW Steyr. Die EinzelsiegerInnen erhielten je einen Tablet-PC. Für die besten Klassenergebnisse gab es vom Trauner Verlag jeweils einen Siegerscheck im Wert von 300 Euro.

Links

red/mich, Economy Ausgabe Webartikel, 14.10.2019