Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

11. Dezember 2017

Search form

Search form

Netzwerksicherheit: Bedrohungen besser verstehen

Netzwerksicherheit: Bedrohungen besser verstehen© piqs.de/angie525a

Mit einer neuen Software will der IT-Anbieter Trend Micro die Einstufung von Netzwerk-Gefährdungen erleichtern.

Der IT-Anbieter Trend Micro hat kürzlich das Informationssystem TippingPoint Security Management System (SMS) Threat Insights vorgestellt. Das System bietet TippingPoint-Nutzern einen Einblick in aktuelle und zukünftige Bedrohungen für ihre Netzwerksicherheit und hilft deren Ausmaß einzuschätzen.

Gebündelte Einsicht
Da Bedrohungsinformationen mit denen die Verantwortlichen für IT-Sicherheit in Unternehmen konfrontiert sind, kommen zumeist aus unterschiedlichen Kanälen. Das erschwert es oft, den Grad der Bedrohung zu erkennen und die Abwehrmaßnahmen zu priorisieren. An dieser Stelle setzt Trend Micro TippingPoint Security Management System (SMS) Threat Insights mit XGen-Technologie an, das diese Aufgabe übernimmt. „SMS Threat Insights bietet unseren Kunden gebündelte Einsichten in den Status ihrer Netzwerksicherheit“, beschreibt Don Closser, Vice President und General Manager bei TippingPoint das neue Produkt.
Durch das TippingPoint Next-Generation Intrusion Prevention System (NGIPS) können Unternehmen überdies bekannte und unbekannte Schwachstellen in ihrem Netzwerk automatisch abriegeln. „Indem wir unsre marktführenden NGIPS- und Advanced-Threat-Protection-Lösungen weiter integrieren, helfen wir unseren Kunden, ihre Netzwerke gegen bekannte, unbekannte und verdeckte Bedrohungen zu schützen“, sagt Closser.

Links

red, Economy Ausgabe Webartikel, 06.11.2017