Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

21. October 2021

Search form

Search form

Sicherheit und Wachstum als zentrale betriebliche Themen

Sicherheit und Wachstum als zentrale betriebliche Themen© Pexels.com/Aleksandar Pasaric

Moderne Cloud-Anwendungen verbinden bestehende IT-Infrastrukturen mit neuen Services. Die IT-Dienstleister T-Systems sowie Salesforce und Amazon Web Services haben für Unternehmen neue Lösungen entwickelt.

(red/czaak) Unternehmen setzen verstärkt auf Cloud-Dienste, um neue Technologien bedarfsabhängig nutzen zu können ohne eigene IT-Kapazitäten oder Software-Lizenzen halten zu müssen. Die extern bereitgestellten Dienste beinhalten mittlerweile auch unterschiedliche Sicherheitsanwendungen deren Bedarf durch die stark zunehmende Cyber-Kriminalität noch verstärkt wurde. Laut internationalen Studien wurden im letzten Jahr weltweit 117 Millionen Schadprogramme identifiziert. Rund 50 Prozent der Unternehmen mit 100 bis 1.000 MitarbeiterInnen waren 2020 von einem Sicherheits-Vorfall betroffen.

Cyber-Attacken
„Wir sehen allein 71 Mio. Angriffe auf das Honey Pot-Sicherheitssystem (Anm. installierte Lockfallen) der Deutschen Telekom an einem Tag. Cyber-Attacken wachsen exponentiell und ihre Vielfalt überfordert auch große Unternehmen“, sagt Christopher Ehmsen, Security-Experte bei T-Systems. Der IT-Dienstleister hat nun speziell für Mittelstand und Industrie den sogenannten Magenta Security-Shield entwickelt, wo verschiedene Anwendungen von Herstellern wie Checkpoint, Cisco, McAfee oder Symantec kombiniert werden.

Diese Kombination und der direkte Anschluss an das Cyber Defense Center von T-Systems Alpine soll alle aktuellen Abwehrmechanismen vereinen und Schwachstellen in der IT-Infrastruktur aufdecken, Angriffe auf Endgeräten oder im Mailverkehr erkennen und die entsprechende Abwehr in Echtzeit ermöglichen. „Gegenmaßnahmen passieren automatisiert und wird ein Unternehmen trotzdem angegriffen, leiten unsere Experten sofortige Schritte ein, um die volle Funktionsfähigkeit der Systeme wiederherzustellen“, so Ehmsen.

Daten und Prozesse
Bei Finanzdienstleistern, Pharma und Branchen mit großer Kundenanzahl dienen neue Cloud-Dienste auch für die Bereiche Kommunikation und Vertrieb. Salesforce und Amazon Web Services (AWS) kombinieren ihre Cloud-Services nun gezielt für die Bereiche Daten und Prozesse. „Die Partnerschaft von Salesforce und AWS hilft uns, das Kundenerlebnis persönlicher und komfortabler zu gestalten und damit einen größeren Mehrwert zu bieten“, sagt Alpheus Mangale, Chief Engineering Officer der Standard Bank Group.

Die neuen Anwendungen der jetzt auch in Österreich ansässigen IT-Dienstleister ermöglichen die vernetzte Nutzung der Plattformen in Echtzeit. „Die Vereinheitlichung unserer Plattformen mit Salesforce und AWS ermöglicht die Optimierung unserer Ressourcen. Wir vereinfachen die Kunden- und Entwicklererfahrung, um schneller innovativ zu sein und letztendlich die Ergebnisse für die PatientInnen zu verbessern“, so Victor Bultó, Präsident der Novartis Pharmaceuticals Corporation.

Standardisierte Schnittstellen und Software-Applikationen der beiden jetzt auch in Österreich ansässigen IT-Dienstleister ermöglichen für Betriebe die nahtlose Verschränkung auch zwischen unterschiedlichen Abteilungen. „Maßgeblich für die Kundenbindung sind die richtigen Informationen und Angebote zur richtigen Zeit am richtigen Ort. Wir bieten eine zentrale Stelle, wo Unternehmen diese Informationen sammeln, Interaktionen verfolgen und wichtige Daten abteilungsübergreifend teilen können“, unetrstreicht Steffen Lange, Country Leader von Salesforce Austria.

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 11.10.2021