Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

25. Februar 2024

Search form

Search form

Überragend in allen Kategorien

Überragend in allen Kategorien © Magenta

Magenta gewinnt zum sechsten Mal in Folge Mobilfunknetztest von connect. Prüfer verleihen zudem Auszeichnung „Überragend“. Magenta siegt in allen Einzelwertungen vor A1 und Drei.

(red/czaak) Auch in diesem Jahr hat das renommierte Fachmagazin connect wieder seinen umfassenden Mobilfunknetztest für Österreich, Deutschland und die Schweiz durchgeführt. Im Ergebnis gewinnt Magenta Telekom zum sechsten Mal in Folge in Österreich. Mit 972 von 1.000 möglichen Punkten konnte das Tochterunternehmen der Deutschen Telekom seinen Vorjahreswert erneut verbessern und den Test mit der gesonderten Auszeichnung „Überragend“ für sich entscheiden. Auf den Plätzen dahinter folgen mit teilweise großen Abständen A1 und Drei.

In jeder Kategorie führend
Das connect-Magazin testete die Performance der österreichischen Mobilfunkanbieter wiederum in den drei Hauptkategorien Sprachqualität, Datenverbindung und Kundenerlebnis. Die Tester prüften dabei in unterschiedlichen Gebieten wie Städten, ländlichen Regionen und wichtigen Verkehrswegen. Magenta Telekom schaffte es mit seinem Mobilfunknetz in allen drei Kategorien an die Spitze.

Deutliches Urteil der Prüfer von connect für ländlichen Raum
„Beim Anteil von Sprachverbindungen in HD-Qualität liegt Magenta deutlich voran, während A1 und Drei erst mit einigem Abstand folgen. Ähnliches gilt auch für die Kategorie Stabilität“, so eine Wertung von connect. Und: „Beim mobilen Telefonieren werden die Unterschiede zwischen den österreichischen Mobilfunknetzen umso deutlicher, je weiter man sich aus den Großstädten entfernt“, so eine weitere Beurteilung der connect-Prüfer den ländlichen Raum betreffend.

Das Thema Sprachdisziplin und 5G
Bei einem Blick in die Einzelauswertung zum Bereich 5G zeigt sich, dass „die österreichischen Anbieter die Telefonieunterstützung in ihren Netzen grundsätzlich ausgebaut haben“, so connect. Das gelte allerdings nur für die Verbindungstechnik VoLTE („Voice over LTE“) und nicht für 5G. „Das 5G-Pendant VoNR („Voice over New Radio“) wird derzeit in Österreich noch nirgends unterstützt“, sagt connect.

Stolz und Bekenntnis für Investitionen in beste Netzqualität
„Unsere Mission ist es, für die Kundinnen und Kunden das beste Service bereitzustellen. Deshalb sind wir sehr stolz auf die überragende Auszeichnung für das bestes Netz. Mein Dank geht an alle unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die täglich ihr Bestes geben, um dies alles möglich zu machen“, so Rodrigo Diehl, CEO Magenta Telekom. „Wir sind Qualitätsführer in Österreich und wollen es auch bleiben. Deshalb stehen wir weiterhin dazu, in den 5G- und Glasfaserausbau zu investieren“, unterstreicht Volker Libovsky, CTIO Magenta Telekom, das Bekenntnis zum weiteren Netzausbau.

Link: ,

Links

red/czaak, Economy Ausgabe Webartikel, 01.12.2023