Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

24. September 2018

Search form

Search form

Innovation und Flexibilität

Innovation und Flexibilität© DATDAT

Österreichische Direktbank DADAT zieht Bilanz nach Marktstart vor einem Jahr und verlautbart gesondertes Geburtstagsgeschenk.

Seit ihrer Gründung am 31. März des Vorjahres verzeichnet die neue Direktbank ein kontinuierliches Wachstum mit 600 bis 800 neuen Kunden pro Monat, so der in Salzburg ansässige Finanzdienstleister in einer Aussendung. Die DADAT Bank bietet als Direktbank ihre Dienstleistungen ausschließlich online an, sie ressortiert als Marke zum Bankhaus Schelhammer & Schattera AG und ist Teil der Grazer Wechselseitigen (GRAWE) Bankengruppe.
“Wir haben es in sehr kurzer Zeit geschafft, bei den Kunden ein hohes Maß an Vertrauen zu gewinnen und uns als die Direktbank mit der stärksten Technologie, den benutzerfreundlichsten Applikationen und dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis in Österreich zu etablieren“, kommentiert Ernst Huber, CEO der DADAT Bank.

Neue Technologien und günstige Konditionen
Die DADAT Bank präsentiert sich als Online-Vollserviceanbieter - vom Online-Brokerage über Giro- und Sparkonten, Vermittlung von Ratenkrediten und Baufinanzierungen bis hin zur Vermittlung von Versicherungsprodukten. Die Bank bietet Kunden eigenen Angaben zufolge ein Gratis-Pensions- und Gehaltskonto, eine gratis Visa Classic- beziehungsweise Maestro-Karte, einen Startbonus von 75 Euro, günstige Trading-Gebühren und bis zu 85 Prozent reduzierte Ausgabeaufschlägen bei Fonds.
Dass in Österreich Direktbanken noch sehr viel Geschäftspotenzial haben, belegt eine aktuelle Umfrage des Linzer market-Instituts im Auftrag der DADAT Bank. Danach können sich rund 20 Prozent der Österreicher einen Wechsel ihrer aktuellen Hausbank vorstellen, fast jeder Zweite zeigt sich interessiert, künftig auch die Dienstleistungen einer Direktbank in Anspruch zu nehmen. Bereits rund 60 Prozent der Österreicher wickeln derzeit Bankgeschäfte zumindest ab und zu online ab.

Besonderes Geburtstagsgeschenk
“Verglichen mit Deutschland sind hierzulande aber noch relativ wenige Sparer und Anleger Kunden bei Direktbanken”, erklärt Huber, „im Verhältnis zur Bevölkerungszahl müssten es um rund 800.000 mehr sein. Hier haben wir also definitiv noch aufzuholen, und im Wettbewerb der Direktbanken gibt es somit noch ein großes Stück vom Kuchen zu verteilen.“ Als Geburtstagsgeschenk bietet die Bank ihren Kunden im April und Mai rund 5.000 Fonds zum spesenfreien Handeln an, der Ausgabeaufschlag wird hier zu 100 Prozent bonifiziert. Die Aktion gilt für alle Neu- und Bestandskunden.

Links

red, Economy Ausgabe Webartikel, 03.04.2018