Unabhängiges Magazin für Wirtschaft und Bildung

23. Mai 2024

Search form

Search form

Neue KI-Plattform mit unterschiedlichen Werkzeugen

Neue KI-Plattform mit unterschiedlichen Werkzeugen© pexels/cottonbro

IBM stellt mit watsonx neue Plattform für sogenannte Foundation Modelle und generative KI vor. Enthalten sind etwa ein Entwicklungsstudio, Datenspeicher oder ein eigener Governance-Toolkit.

(red/cc) IBM kündigte soeben eine neue KI- und Datenplattform an. Diese soll es Unternehmen ermöglichen, KI mit vertrauenswürdigen Daten zu skalieren und ihre Wirkung zu verstärken. „Unternehmen, die KI einsetzen wollen, benötigen Zugang zu einem vollständigen Technologiepaket, das es ihnen ermöglicht, KI-Modelle zu trainieren, zu optimieren und etwa Machine Learning einzusetzen - und das alles mit vertrauenswürdigen Daten und in jeder Cloud-Umgebung“, so IBM in einer Aussendung.

IBM verlautbarte dann noch weitere Entwicklungen, darunter ein GPU-as-a-Service-Infrastrukturangebot zur Unterstützung von KI-intensiven Workloads, ein KI-gestütztes Dashboard zur Messung, Verfolgung und Verwaltung von Cloud-Kohlenstoffemissionen sowie eine neue Abteilung für watsonx und generative KI von IBM Consulting, die Kunden beim Einsatz von KI unterstützen soll. "Mit IBM watsonx können Kunden schnell maßgeschneiderte KI-Funktionen für ihr gesamtes Unternehmen trainieren und einsetzen und dabei die volle Kontrolle über ihre Daten behalten“, sagt Arvind Krishna, CEO von IBM.

Links

red/cc, Economy Ausgabe Webartikel, 30.05.2023